Spvgg Aidlingen vs. SG Tübingen 20:16 (11:8)

Spvgg Aidlingen vs. SG Tübingen 20:16 (11:8)

 

Zum letzten Spiel der Saison waren die Damen aus der Universitätsstadt zu Gast.

Im Hinspiel unterlag man noch deutlich mit 24:18.

Da es für uns noch um den vierten Tabellenplatz ging, begannen wir trotz dünnem Kader und ohne Etatmäßigen Torhüter, in Angriff und Abwehr stark mit Dynamik und flinken Beinen. Dadurch konnten wir uns schnell mit 3 Toren absetzen. Die Gäste mussten sich aufgrund der Herangehensweise unserer Damen etwas die Augen reiben. Mit dieser Aidlinger Mannschaft hatte man nicht gerechnet. Mit einem Stand von 11:8 ging es in die Kabinen.

 

Im zweiten Durchgang ging es munter weiter. Um jeden Ball wurde gekämpft oder in Kaddis Fall, gehechtet. Tübingen ließ einiges im Angriff liegen. Diese Geschenke nahmen wir dankend an und bauten den Vorsprung auf 4 Tore aus. Eine kurze Auszeit in unseren Köpfen ließ Tübingen kurzfristig wieder auf 2 Tore herankommen. Doch unsere Damen waren trotz der anstrengenden und kräftezerrenden Saison wieder voll dabei und holten nochmal jedes Körnchen aus sich raus. Am Ende steht ein 20:16 Heimsieg zu buchen und aufgrund des verlorenen Spiels der HSG Schönbuch ein toller 4. Platz in der Bezirksklasse auf dem Endtableau.

 

Zeitstrafen:

SVA 2; SG 2

 

7-Meter:

SVA 5/9; SG 4/4

 

Für den SVA am Ball:

Katrin Dinkelacker (Tor), Stephanie Hutfles, Marika Rösch (1), Ronja Nonnenmacher (3), Alessa Hornung (5 / davon 2 7-Meter), Anja Pfann (3), Friederike Knecht (7/3) und Maurane Schmid.

Kommentar schreiben