mJB: HSG Böblingen/Sindelfingen 2 – SVA 22:36 (12:14)

HSG Böblingen/Sindelfingen 2 – SVA  22:36 (12:14)

Aidlingen schafft nach der Pause schnell klare Verhältnisse und siegt hoch in Sindelfingen in englischer Woche!

 

Aidlingens Jungs übernahmen direkt das Kommando in der Sindelfinger Sommerhofenhalle. Nach 5 Minuten war ein Timeout der Hausherren fällig, um nicht frühzeitig unter die Räder zu kommen (1:5). Wir zogen über 2:8 und 5:11 aber weiter davon und hatten heute wieder unseren Kreisläufer Benni zur Verfügung, der im Zusammenspiel mit Marc die gegnerische Abwehr immer wieder austanzte. Und dennoch hielt der Schlendrian eines (zu) sicher geglaubten Siegs Einzug. Die Gastgeber kämpften sich heran und unser Vorsprung schmolz vor der Pause auf magere 2 Törchen.

Nach Wiederanpfiff handelten sich die Hausherren eine Zeitstrafe ein. In dieser gelang uns ein blitzsauberer 4:0 Lauf welche der HSG den Zahn zog. Lukas bescherte die erste 10 Tore Führung zum 16:26 und wir blieben bis zum Ende gallig und konnten einen hohen Sieg dank einer tollen 2. Hälfte feiern.
Trainerfazit: Heute hat die Einstellung nach der Bruchlandung in Renningen wieder gestimmt. Auch wenn wir vor der Pause 7 oder 8 schwache Minuten haben, geben wir die richtige Antwort direkt nach dem Seitenwechsel und lassen hier nichts anbrennen im 2. Spiel innerhalb von 4 Tagen.

 

Zeitstrafen: HSG Bö/Si: 1 x 2 min. ; SVA: –

7M: SVA: 2/2, HSG Bö/Si: 2/2

 

Für den SVA am Ball: Aurel Gross (Tor); Marc Weidel (8 davon 2 7m), Ronny Rosien (8), Benni Sorge (5), Lukas Härle (2), Rene Sarasan (6), Frederik Permentier (3), Kai Krämer (4) und Max Kaupp.

Kommentar schreiben