mJC: 18.11.17 SKV Rutesheim – SV Aidlingen

Endlich, nach 4 Wochen ohne Spiel ging es wieder auf die Platte.

Schon in den Stunden vor dem Spiel war die Vorfreude auf das Spiel in der Whats App Gruppe zu spüren. Die Jungs motivierten sich gegenseitig vor dem Auswärtsspiel beim Tabellenschlusslicht Rutesheim.

Keiner wollte dieses Spiel verpassen. Alle 11 Spieler der mJC waren fit und motiviert. Schließlich reisten wir mit einer Serie von 4 gewonnenen Spielen / 99 erzielten Treffern nach Rutesheim.
Mit einer „fan“tastischen Unterstützung auf der Tribüne ging es um 14:15 Uhr dann auch los.

Wir starteten mit Anspiel in die erste Halbzeit. Durch den Ballbesitz konnten wir auch gleich im ersten Angriff unser „100.“ Saison-Tor erzielen. Nach kurzem Passspiel suchte Tim Seid den Abschluss und versenkte den Ball sicher im gegnerischen Kasten.
Erstes Aufatmen beim Trainergespann Seid/Stegner. (Trainer Robby Rosien war mit den Jungs der D-Jugend unterwegs)
Der Gegner konnte im Gegenzug das 1:1 erzielen. Durch konzentrierte Abwehrarbeit und treffsichere Würfe, konnten wir bis zur 10. Minute unseren Vorsprung auf 1:7 ausbauen.
Zwischen der 10.und 17. Spielminute kam der Gegner besser ins Spiel.
Ab der 17. Spielminute (Spielstand 4:9) gab es nur noch eine Mannschaft auf dem Feld.
Unsere beiden Torhüter , Leo Gross und Niclas Walitschek, hielten hinten den Kasten sauber und im Angriff gab es eine Serie von 6 Treffern. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff konnte Lionel Hertneck das 4:15 für uns erzielen.
Auch nach Wiederanpfiff blieben unsere Jungs konzentriert beim Spiel und zogen auf 4:29 davon.
Trotz der beruhigenden Führung, gab es Mitte der zweiten Hälfte Aufregung auf der Aidlinger Bank und den mitgereisten Fans. Tim Seid musste mit Kreislaufproblemen vom Spielfeld geholt werden.
Dank der schnellen und professionellen Hilfe der mitgereisten Fans ging es Tim am Ende des Spiels schon wieder besser.
Nach der Unterbrechung konnte die Heimmannschaft in der 40. Minute ihr erstes Tor in der zweiten Hälfte erzielen. Sie kamen zu mehr Torchancen und konnten bis zur 49. Minute auf 10:33 „verkürzen“.
Den Endstand zum 10:34 konnte, wie schon in der ersten Hälfte, Lionel Hertneck 2 Sekunden vor dem Schlusspfiff erzielen.
Somit konnten wir unseren 5. Sieg in Folge feiern und sind mit 10:2 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz.

Für den SVA am Ball:

Leo Gross (Tor), Níclas Walitschek (Tor), Tim Seid(1), David Leml(1), Vincent Fuchslocher (4), Frederik Härle (4), Tobias Kahl (8), Simon Ringwald (3), Robin Stegner (10), Jens Fischer (1),
Lionel Hertneck (2)

Kommentar schreiben