1:2 – Der Wintereinbruch bringt kein Glück

SVA 1 : 2 SF Kayh

Trotz des Wintereinbruches konnte man auf dem Vogelherdle spielen und die Gäste aus Kayh legten gleich los. Unsere Abwehr stand gut, aber in der 18.min brannte es lichterloh – doch unser TW Valentin Zuber und Patrick Kalmbach konnten klären. In der 29.min wieder eine gute Möglichkeit von Kayh, aber der Ball ging knapp am Pfosten vorbei ins Toraus. Kurz danach war es wieder der Gast, der den Ball jetzt an den Pfosten selbst setzte. Tim Edelmayer hatte in der 44.min unsere beste Möglichkeit, verfehlte allerdings das Tor knapp.

Nach dem Seitenwechsel war Dominik Roth in der 46.min im Pech. In der 57.min eine Schrecksekunde für uns, aber Valentin Zuber konnte den Ball abwehren. Kurz darauf diese Szene: Patrick Kalmbach schießt einen Freistoß aus 30 Metern direkt auf das Kayhr Tor. Den rutschigen Ball konnte der Torwart nicht halten und es stand in der 61.min 1:0 für uns. Durch einen Strafstoß in der 80.min glichen die Sportfreunde aus Kayh zum1:1 aus. Nschließend war es wieder Kalmbach, der mit seinem Freistoß nur knapp den Torwinkel verfehlte. Michael Rahn hatte mit einem Drehschuss noch eine Möglichkeit. Dann in der Nachspielzeit, als sich alle schon auf ein Unentschieden eingestellt hatten, hatte der ansonsten gut leitende Schiedsrichter einen Blackout – er pfiff einen weiteren Elfmeter in unserem Strafraum. Diesen ließ sich Kayh nicht entgehen und es stand am Ende 1:2.

V.Zuber, Rott, Reichert, Kalmbach, D’Amico, Bäder, Edelmayer, Kiess, Rahn, Hennecke, Szomolay.
Eingewechselt wurden: Roth, Stürner.

Das nächste Spiel ist am 11. November auf dem Vogelherdle gegen den SV Deckenpfronn II, Beginn 14:30 Uhr.
E.B.