Hobbykickerturnier 2019 – Nachbericht aus 40 Jahren Hobbyfußball

Spvgg. Aidlingen e.V. Förderverein
Jubiläum: 40 Jahre Hobbyfußball
40. Aidlinger Hallen-Fußballturnier
für Hobby-Kicker inklusive Vereinsmeisterschaft

-Abschlussbericht-

Liebe Hobby-Kicker, liebe Fußballfreunde,
unser diesjähriges Hobbyturnier hat vom 16. bis 18. Januar 2019 in der Buchhaldenhalle stattgefunden, wir konnten wieder drei Fußballabende gestalten.
Wir danken allen 18beteiligten Teams und den vielen Zuschauern, die über die drei Tage in der vor allem beim Finaltag bis auf den allerletzten Platz gefüllten Halle immer für super Stimmung sorgten. Auch das gemütliche Beisammensein bis lange nach Turnierende war wiederum ein Highlight unseres Hobbyturniers.

40 Jahre Hobbyfußball in Aidlingen
Unser 40-jähriges Jubiläum ist damit mit vollem Erfolg vorüber.
Sehr bedanken möchten wir uns auch bei den vielen Teams (Damen, Herren und Vereine), die seit 1979 hier auf dem Parkett der Buchhaldenhalle ihre Visitenkarte abgegeben haben. Zu Spitzenzeiten beteiligten sich 1988 40 Mannschaften und das Turnier ging über 4 Tage!
Heute müssen wir konstatieren, dass sich das Freizeitverhalten der jüngeren Generationen verändert hat und die damaligen Protagonisten natürlich auch älter geworden sind und deswegen nicht mehr sportlich dabei sind, aber eben in der „3. Halbzeit“.
Trotzdem sind wir mit den Anmeldungen im Moment noch sehr zufrieden, gerade auch wenn man die zum Teil erheblich rückläufigen Tendenzen bei anderen Turnieren betrachtet.
Wir wollen unser Turnier, wie schon immer, in erster Linie für Teilnehmer der Gesamtgemeinde Aidlingen veranstalten, damit sich die Zuschauer auch mit den Spielern identifizieren können.
Und das macht es wohl aus: das Aidlinger Flair!

Auszug aus der Siegerliste über 40 Jahre
Damen: Teddybären, Hühnerstall, Old Grizzlies, Deufringer Berghexen, The Kickmachines, Giftfrösche, Flieschende Tiescher, Limited Edition, Uno Götter.
Mixed: D’Letschde Sogga.
Herren:FC Favoritenschreck, Tischtennis Aidlingen, Fragezeichen, Legenderos, Das Diesel-Turbo-Team, Beggabuaba, Weisses Ballett, Nobodies, Emil’s Agenten, Verstehen Sie Spaß, Zirkus Knie, AH Aidlingen, Tagy Wheels, Aidbach-Kicker.
Vereine: Freiwillige Feuerwehr Deufringen, 1. FC Saugschlauch, Aidbachhexen, FSV-Schiris, SPD, Liederkranz Aidlingen, Evangelische Kirchengemeinde, Evangelische Jugend, Handböller, Atlantik Deufringen, Skiclub Schuirador.

Auch Turnierorganisatoren gab es einige im Verlauf der 40 Jahre. Aus der Taufe gehoben wurde unser Hobbyturnier vom langjährigen Schriftführer und Vorstandssprecher des SVA, Günter Schneider. Eine bahnbrechende Entscheidung! Weiter verantwortlich über die Jahre an der Spitze der Organisation waren Peter Held, Frank Kalmbach, Wolfgang Hirth und Dieter Wellinger.

Ein Rückblick auf das Turniergeschehen
Wiederum nichts Neues aus der Buchhaldenhalle: Die beiden Titelverteidiger aus dem vergangenen Jahr gingen auch diesmal wieder leer aus, scheiterten aber jeweils erst im Finale.
Das Weisse Ballett konnte sich mit einer ordentlichen Leistung über die Vor- und Zwischenrunde ins Halbfinale spielen, wo nach 9m-Schießen der Erfolg über Die Chewies feststand, die ihrerseits stark in das Turnier gestartet waren und dann aber etwas an Zielstrebigkeit verloren haben. Gegner im Finale waren die Beggabuaba, welche nur schwerlich ins Turnier fanden, sich in der Zwischenrunde aber merklich steigerten und auch über ein 9m-Schießen das Endspiel erreichten. Hier konnten sie Die Aussortierten, die etwas an Spritzigkeit einbüßten, besiegen.
Das Finale war eine knappe Angelegenheit, das aber mit dem Siegtreffer gegen Ende des Spieles mit den Beggabuaba einen verdienten Sieger fand.
Bei den Vereinen marschierte Atlantik Deufringen souverän durch die Vor- und Zwischenrunde und besiegte auch im Halbfinale die Evangelische Jugend I, die sich zusammen mit der Evangelischen Jugend II in der Zwischenrunde gegen die Handböller durchsetzte. Gegner im Schlussspiel waren D’Laimer mit einem verheißungsvollen Turnierstart und einem nervenaufreibenden 9m-Schießen-Sieg gegen die Evangelische Jugend II. Das Finale sah im Vorfeld eher Atlantik Deufringen als Favorit, doch konnten D’Laimer nochmals alle Kräfte bündeln und mit ihrer verjüngten Mannschaft hoch verdient im 20. Anlauf den ersten Turniersieg relativ deutlich davontragen.

Die Sieger konnten die Wanderpokale der Raiffeisenbank Aidlingen, überreicht durch Vorstand Eberhard Keysers, entgegennehmen.
Kategorie A: Beggabuaba
Kategorie C: D‘Laimer

Kategorie A (Herren)
Von den 10 gestarteten Mannschaften blieben nach der Vorrunde nur Mazad und El Real auf der Strecke. Die Zwischenrunde wurde in zwei Vierer-Gruppen durchgeführt, wobei jeweils die beiden Letzten, nämlich die Büffelpfoten, die Chaotentruppe, der FC Sprite und der SC Haudaneben sich nicht mehr für die weiteren Spiele qualifizieren konnten.
Der Endstand der beiden Vierer-Gruppen:
Gruppe V
1. Die Chewies
2. Die Aussortierten
3. Büffelpfoten
4. Chaotentruppe

Gruppe VI
1. Beggabuaba
2. Weisses Ballett
3. FC Sprite
4. SC Haudaneben

Das Halbfinale im KO-System brachte dann nachstehende Ergebnisse:
Die Chewies – Weisses Ballett 4:5 (2:2) nach 9m-Schießen
Beggabuaba – Die Aussortierten 3:1 (0:0) nach 9m-Schießen
Spiel um Platz 3:
Die Chewies – Die Aussortierten 4:1
Finale:
Weisses Ballett – Beggabuaba 0:1

Kategorie C (Vereine)
Die Vereine traten mit 8 Teams in 2 Vierergruppen an, hier mussten das Trainerteam und der 1. FC Saugschlauch nach der Vorrunde das Aus hinnehmen. Weiter ging es in der Zwischenrunde mit 2 Dreiergruppen, wobei die letzte Mannschaft jeweils ausscheiden musste. Das traf dann den Skiclub Schuirador und die Handböller.
Der Endstand der beiden Dreier-Gruppen:
Gruppe VII
1. Atlantik Deufringen
2. D‘Laimer
3. Skiclub Schuirador
Gruppe VIII
1. Evangelische Jugend II
2. Evangelische Jugend I
3. Handböller

Das Halbfinale im KO-System ergab folgende Resultate:
Atlantik Deufringen – Evangelische Jugend I 1:0
Evangelische Jugend II – D‘Laimer 4:5 (0:0) nach 9m-Schießen
Spiel um Platz 3:
Evangelische Jugend I – Evangelische Jugend II 3:0
Finale:
Atlantik Deufringen – D‘Laimer 1:3

In den beiden Kategorien gab es somit die entsprechenden Schlussstände:
Kategorie A (Herren)
1. Beggabuaba
2. Weisses Ballett
3. Die Chewies
4. Die Aussortierten
Kategorie C (Vereine)
1. D‘Laimer
2. Atlantik Deufringen
3. Evangelische Jugend I
4. Evangelische Jugend II

Alle vier Erstplatzierten jeder Kategorie erhielten Geld- und Sachpreise und die Sieger zusätzlich die Wanderpokale der Raiffeisenbank Aidlingen.Im Übrigen erhielten alle Spieler der gestarteten Mannschaften aus Anlass des 40jährigen Jubiläums jeweils eine Tafel Schokolade.
Außerdem wurden noch D‘Laimer für 20malige und die Evangelische Jugend für 25malige Teilnahme am Hobbyturnier geehrt und mit Geschenken bedacht.

Die Turnierleitung wünscht den erfreulicherweise wenigen mit leichten Blessuren verletzten Spielern eine schnelle Genesung.
Ein herzliches Dankeschön gilt den Schiedsrichtern (Rudi Zeeb, Andy Pfann und Achim Haustein), den Mitarbeitern der Turnierleitung (Patrick Schneider, Frank Eßlinger, Adina Wellinger und vor allem Wolfgang Hirth), den Helfern an der Theke und an den Kassen, sowie allen weiteren Beteiligten.

Sehr verbunden mit großem Dank sind wir auch unseren Sponsoren, die unser Fußball-Hobbyturnier teilweise schon seit vielen, vielen Jahren unterstützen, im Einzelnen sind dies:
Raiffeisenbank Aidlingen
MDS Garten und Haus, Lehenweiler
Bäckerei Jauss, Deufringen
Gaststätte „Waldhorn“, Aidlingen
Kanal CONDO, Aidlingen
GAZI, Stuttgart
Getränke Kusche, Althengstett
FUXTEC Gartengeräte, Gültstein
Malerwerkstätte Jusztusz & Nietsch, Aidlingen

Die Turnierleitung
– Dieter Wellinger