D-Junioren werden Zweiter in Neubulach

Mit einer gesunden Portion Selbstvertrauen fuhren die D-Junioren vergangenen Samstag nach Neubulach und hatten nur das eine Ziel, nämlich als Turniersieger wieder nach Hause zu fahren. Die Ergebnisse und die Spielweise der zurückliegenden Turniere ließen dieses Ziel auch durchaus zu. Im ersten Spiel schlug man das Team aus Oberkollbach völlig verdient mit 3:0. Leider war der Sieg so eindeutig das man glaubte Spiel Nummer zwei gewonnen zu haben ohne daß man es überhaupt gespielt hat. Mit einer doch eher unterdurchschnittlichen Leistung trennte man sich von der JSG Hengstett mit 1:1. Im letzten Spiel wartete dann der Gastgeber aus Neubulach auf uns. Ein Punkt war nötig um das Halbfinale zu erreichen. Dieser wurde durch ein 0:0 erreicht, wobei für die Nerven der Zuschauer und der Trainer hätte es auch gerne ein Sieg werden dürfen.

Sei`s drum, das Halbfinale war geschafft und mit dem VFL Nagold stand auch der Gegner fest. In einem sehr guten und äußerst spannenden Spiel mußte ein sieben Meter schießen her um den Sieger zu ermitteln. 0:0 hieß es nach der regulären Spielzeit. Mit breiter Brust traten sowohl unsere Schützen als auch unser Torwart zu diesem sieben Meter schießen an und wir gingen mit 4:3 als Sieger vom Platz. Finale oho, tönte es durch die Katakomben. Lag es dem Berichterstatter bislang fern Schiedsrichter Entscheidungen in irgendeiner Form auch immer zu kommentieren, muß man hier leider eine Ausnahme machen. Das Finale ging trotz guter Leistung mit 0:1 verloren, leider haben wir nicht gegen die JSG Hengstett verloren sondern gegen die „Übermacht in Schwarz“. Aber das sind eben nun auch Facetten die der Fußball mit sich bringt und die uns als Mannschaft noch stärker machen. Kompliment an das gesamte Team, wie sportlich und fair wir während und nach dem Finale in Neubulach aufgetreten sind. Nämlich als Sieger der Herzen.

Am Ball waren: Noah, Björn, Jannick, Julian, Benjamin, Lukas B., Jonathan und Granit