8. Februar: weibliche A- Jugend, deutliche Niederlage trotz guter Offensivleistung beim Tabellenführer!

HSG Böblingen/Sindelfingen – SVA  32:23 (14:12)
Deutliche Niederlage trotz guter Offensivleistung beim Tabellenführer !

Parallel zum Hinspiel lieferten wir dem unangefochtenen Spitzenreiter der Bezirksliga in Halbzeit 1 ein Spiel auf Augenhöhe. Bekamen wir von beiden Außenpositionen ordentlich vom Gastgeber eingeschenkt, war es bei uns Loreen am Kreis, die nach sehenswerten Anspielen den Ball ein ums andere Mal im Kasten der BöSis versenken konnte. Leider mussten wir bereits nach 20 Min den verletzungsbedingten Ausfall von Anke verkraften. Wir hatten uns vorgenommen, die gute Kreisspielerin des Gegners, die komplett ohne Torerfolg blieb, defensiv zu verteidigen. Wir konnten zwar einige Male nur auf Kosten eines Siebenmeters klären, ansonsten ging diese vorgegebene Marschroute gut auf.

Um sich davon zu überzeugen, wie hoch die individuelle Klasse des kommenden Meisters der A-Jugend Bezirksliga ist, genügt ein Blick auf die Torschützenliste der Damenbezirksliga. Die 17 jährige Juliane Dold belegt dort Rang 3 mit 59 Treffern und ist bereits beste Torschützen der 1. Mannschaft der Handballspielgemeinschaft. So wurden im Böblinger Murkenbach kleinste Fehler unserer Rookies schonungslos bestraft. Die Mädels ließen sich  davon nicht beeindrucken, spielten die Angriffe ebenfalls konsequent zu Ende und hielten die Niederlage mit einer ordentlichen Leistung im vertretbaren Rahmen.

Zeitstrafen: SVA: 1, BöSi: 1
7M: SVA: 3/4, BöSi: 5/6

Für den SVA am Ball: Melanie Schray (Tor); Gina Heinz (2), Quynh Mai-Thuy (1), Ronja Nonnenmacher (3), Anke Zwick, Blerina Devce (3), Vivienne Volz (2), Josephina Kristjansdottir (3 davon 1 7m) und Loreen Burhop (9/2).