mJB: SVA – Spvgg. Renningen 22:21 (11:12)

SVA – Spvgg. Renningen  22:21 (11:12)

U17 kann sich für die Hinspielniederlage revanchieren und siegt denkbar knapp !

 

Der heutige Gast hatte uns die bisher einzige, aber deutliche Niederlage vor gerade einmal 5 Wochen zugefügt.

Im Rückspiel in unserer Buchhaldenfestung mussten wir aufgrund der Herbstferien auf unsere Rückraum-Asse Marc und Freddy verzichten. Dementsprechend gingen die Jungs mit großem Respekt zur Sache. Nachdem wir 2 Tore vorlegen konnten, übernahm der Gegner die Führung und gab diese auch bis zur Pause nicht mehr ab. Nur bei 7:7 und 11:11 kamen wir auf Pari heran. Kurz vor dem Seitenwechsel verlor Renningen deren sehr präsenten Kreisspieler, der sich ohne gegnerische Einwirkung am Sprunggelenk verletzte und das Spiel nicht fortführen konnte.

Im 2. Durchgang zog Renningen über die rechte Angriffsseite per Gegenstoß direkt auf 11:13 davon. Aidlingens Jungs gaben die richtige Antwort, Benni gelang ein Doppelschlag zur ersten SVA Führung (15:14). Diese wechselte fortan mehrfach, bis die Gäste in der 44. Minute auf 18:20 stellen konnten. Darauf folgte die Auszeit von Coach Dennis Vetter. Dieser appellierte auf geduldiges Offensivspiel und den Abwehrverbund im Team bei verbleibenden 6 Spielminuten. Und das Timeout zeigte Wirkung. Ronny vom Punkt, Benni am Kreis und Quirin mit einem gelungenen Abschluss holten sich die Führung zusammen mit einer richtig beherzt zupackenden Abwehr und einem hellwachen Torhüter Aurel zurück. Unser 21:20 konnten die Gäste nach ihrer Auszeit zwar erneut ausgleichen aber Kai wuchtete in der aller Letzen Spielminute die Kugel ins Tornetz zum 22:21. Der letzte Renninger Angriff verpuffte sehr zum Aidlinger Jubel wirkungslos.
Trainerfazit: Klasse, wie in der Schlussphase zu spüren war, dass wir den Sieg ein wenig mehr wollen als unsere Gäste was dann Schlussendlich bei einem Spiel auf Augenhöhe den Ausschlag gab und uns beide Punkte und den Verbleib an der Tabellenspitze bescherte.

 

Zeitstrafen: Renningen: 1 x 2 min. ; SVA: –

7M: SVA: 3/3, Renningen: 2/2

 

Für den SVA am Ball: Aurel Gross (Tor); Ronny Rosien (2 davon 2 7m), Jan Oestreich, Benni Sorge (8), Lukas Härle, Quirin Kiesenbauer (3), Rene Sarasan (4 davon 1 7m), Kai Krämer (4), Oliver Bugdoll und Max Kaupp (1).