Spvgg. Aidlingen – SG Tübingen  23:22 (10:12)

U17 bleibt zuhause ungeschlagen und dreht einen 6 Tore Rückstand gegen den Spitzenreiter !
Der SVA kam prima ins Spiel, allen voran Mittemann Kai der heute den Vorzug vor dem angeschlagenen Marc erhalten hatte. Kai war auch maßgeblich an der 4:2 Führung beteiligt, konnte allein 3 Tore davon selbst erzielen. Mit fortdauernder Spielzeit kam die SG besser auf und Tübingen gelang der 7:7 Ausgleich. Mit einem knappen Vorsprung ging der bereits feststehende und bis dato ungeschlagene Meister in die Pause.
In Durchgang 2 lief anfangs nicht viel rund, lediglich Ronny und Kai waren im Abschluss erfolgreich bis Minute 32, die Unistädter hatten bis dahin aber bereits 6 Tore erzielt. Es sah nach einer Vorentscheidung zugunsten der Gäste aus (12:18). Beni und Kai hielten unsere Farben mit 2 weiteren Treffern im Rennen, aber danach wurden wir mit 2 Zeitstrafen belastet. Konsequenz war eine Umstellung auf eine komplett defensive Abwehrvariante, mit der die SG überhaupt nicht klar kam. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich unser Keeper Aurel den notwendigen Respekt der Gäste erarbeitet und konnte ettliche freie Würfe von beiden Außenpositionen parieren. Der Vorsprung des Tabellenprimus schmolz dahin und in den letzten 10 Spielminuten mussten wir nur einen Gegentreffer schlucken. Marc bereitete mit seinem einzigen Tor des Tages in Minute 48 die in der Halle viel umjublete Führung zum 23:22 die wir nicht mehr aus der Hand gaben.
Trainerfazit: Wow – super Moral des gesamten Teams und tolle 2. Halbzeit der Jungs. Am Ende haben wir eine Portion Glück des Tüchtigen, der letzte Angriff Tübingens hätte auch drin sein können aber am Ende war der Pfosten in der Aidlinger Halle schwarz-gelb. Mit diesem Sieg bleiben wir in der Saison zuhause punktverlustfrei und  beenden die Runde bereits sicher auf Platz 2.
SVA: Aurel Gross (Tor), Marc Weidel (1), Ronny Rosien (7/ davon 1 7m), Benni Sorge (4), Rene Sarasan (2), Frederik Permentier (1), Kai Krämer (5), Oliver Bugdoll, Max Kaupp und Quirin Kiesenbauer (3).