Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften 2018 (Teil 1)

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften 2018 (Teil 1)

Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften starteten wie gewohnt mit dem Mixed-Wettbewerb der Aktiven.
Eine Frau, ein Mann – ein gemischtes Doppel.
Sucht man bei Wikipedia unter dem Schlagwort „Mixed“, so kann man unter anderem lesen, dass bei dieser Variante des Doppels, die jeweiligen Teilnehmer die geschlechtsspezifischen Besonderheiten besser einsetzen können.
Diesen Versuch unternahmen in diesem Jahr sieben solcher Doppel. Damen und Herren, Routiniers und Youngsters, Angriff- und Abwehrkünstler – alle Teilnehmer schmetterten um die Wette.
Am besten gelang dies Rebecca Pohl und Rolf Gfrörer, die ungeschlagen verdient den ersten Platz belegten. Larissa Nagel und Michael Sonnenberg folgten auf Platz zwei. Die dritten Plätze sicherten sich Anja Walz und Karlheinz Benz sowie Martina Pertsch und Sven Karlitzky.
Weitere drei Paarungen bereicherten das Feld und sorgten für spannende Spiele.

Weiter ging es mit der Jugend. Die Jungs und Mädels unternahmen denselben Versuch wie die Erwachsenen bereits eine Woche zuvor. Der Doppelwettbewerb wurde gelost, so dass es sowohl gemischte Doppel als auch reine Jungendoppel gab.
Mit viel Elan und Ehrgeiz wurde um jeden Ball gekämpft. Am Ende sicherten sich Finn Brinkhoff und Timo Seyfahrt ungeschlagen den ersten Platz, knapp gefolgt von Daniel Györfi und Lukas Wolff.
Ebenfalls auf’s Treppchen schafften es Paul Schanz und Rafael Welsch, die sich den dritten Platz sicherten. Herzlichen Glückwunsch! Im Weiteren spielten Tim Varga/Lara Kimmerle, Simon Wolff/ Natalie Nannt, Emil Györfi/ Svenja Sawinsky.

Am selben Abend wurde der Sieger im Herrendoppel ermittelt.
Acht Paarungen gingen an den Start, darunter ein Damendoppel, das die Konkurrenz ein wenig aufmischen wollte. Walz/ Proske konnten am Ende einen Sieg und das Vorhaben aufzumischen als gelungen verbuchen.
So spannend und knapp viele Spiele waren, so kurios war am Ende auch das Ergebnis: drei Paarungen waren nach Spielen und Sätzen punktgleich und somit konnten drei erste Plätze gefeiert werden.
Gratulation an Bauer/Karlitzky, Gampper/Somolay und Zwick/Wolff!
Die weiteren Plätze belegten Sonnenberg/Brinkhoff, Hering/Mouret, Benz/Huyhu, Walz/ und Bischoff/Varga. Schön, dass so viele Jugendspieler den Wettbewerb verstärkt und bereichert haben!

Die Ergebnisse der Einzelwettbewerbe folgen.

Tischtennis Aidlingen

News-Archiv