Ein Sieg, zwei Niederlagen, ein Untschieden

Stammheim – Damen I 8:4
Hoch favorisiert waren die Landesliga Absteiger aus Stammheim. Ersatzgeschwächt mussten die Aidlinger Damen die Fahrt nach Stammheim antreten.
Die Damen schlugen sich im Doppel wacker, mussten jedoch beide gratulieren. Viele Sätze gingen auch in den Einzeln in die Verlängerung und endeten oft knapp für die Damen aus Stammheim.
Anke Stahl konnte zwei Mal punkten, Anja Walz und Brigitte Kieß gewannen je ein Einzel.

Unterreichenbach-Dennjächt – Damen I 3:8
Gleich in zweites Mal mussten die Damen I in der vergangenen Woche an die Platte. Die Gegnerinnen hatten im Vorfeld fest mit einem Sieg gerechnet, wurden jedoch eines Besseren belehrt.
Nach einem gewonnenen Doppel von Walz/Proske war die Partie noch offen. Das starke vordere Paarkreuz der Aidlinger mit Anja Walz und Anke Stahl sorgte für eine 3:1 Führung. Proske konnte ebenfalls einen Zähler sichern, sodass nach dem ersten Durchgang eine 4:2 Führung für Aidlingen sicher war. Wieder schlug das erste Paarkreuz unerbittlich zu und erhöhte auf 6:2. Alena Proske konnte erneut punkten und auf 7:2 erhöhen. Anja Walz, die an diesem Tag schon seit dem frühen Morgen für den Musikverein im Einsatz war, aktivierte ihre Kraftreserven nochmal erfolgreich und sorgte mit ihrem gewonnenen Einzel für den Schluss- und Siegpunkt. Saubere Leistung Mädels!

Böblingen III – Damen II 8:4
Als die Aidlinger Damen die Halle in Böblingen betraten und die Aufstellung der Böblingerinnen sahen, war allen klar, was die Gegnerinnen am heutigen Abend für ein Ziel hatten: Böblingen wollte in jedem Fall die rote Laterne abgeben und den letzten Tabellenplatz verlassen. Böblingens Nummer 1, die in dieser Spielklasse weit überlegen ist und bis dato auch noch nie im Einsatz war, bescherte den Gegnerinnen 4 Punkte. Larissa Nagel und Rebecca Pohl konnten ein Doppel für sich entscheiden, Larissa Nagel punktete ein Mal, Martina Frey war in beiden Einzeln erfolgreich.
Dieses Spiel kann getrost abgehakt und unter der Rubrik „Kampf mit ungleichen Mitteln“ verbucht werden.

Schönaich III- Aidlingen III 6:6
Spannung und Nervenkitzel pur erlebten die Aidlinger Herren am vergangenen Samstag Abend in Schönaich.
Horvarth/ Karlitzky bewiesen Nerven und entschieden in einem Fünfsatzspiel das Doppel für sich. Das gesamte Spiel war gezeichnet von vielen kappen Sätzen, die die beiden Mannschaften abwechselnde für sich entschieden. Männer des Abends waren Bodo Messelhäußer und Sven Karlitzky, die zusammen vier Einzelsiege holten. Szomolay und Horvarth schnupperten beide immer wieder am Sieg, mussten dann aber letzten Endes doch gratulieren.
In den Schlussdoppeln verloren Horvarth/Karlitzky knapp, dafür konnten Messelhäußer/Szomolay ungefährdet einen Sieg einfahren. 6:6 der Endstand für diesen Abend und weiterhin Platz 1 in der Tabelle! Prima Leistung!