Durchwachsenes Spielwochenende

Jungen I – Leonberg/Eltingen II 4:6
Denkbar knapp musste sich die erste Jungenmannschaft vor heimischem Publikum geschlagen geben. Die Aidlinger Jungs starteten furisos und gewannen mit viel Kampfgeist und Siegeswille beide Eingangsdoppel (Wolff/Brinkhoff, Györfi/ Varga).
Danach schien die Energie verpufft. Lediglich Simon Wolff konnte seine Stärke in beeindruckender Manier zeigen und beide Einzel gewinnen. Alle anderen Einzel waren geprägt von knappen Sätzen, die oftmals in der Verlängerung unglücklich verloren wurden.
Schade Jungs! Der dritte Tabellenplatz ist momentan trotzdem sicher.

Jungen II – Oberjettingen 5:5
Ebenfalls spannend und eng ging es bei der zweiten Jungenmannschaft in der Aidlinger Halle zu. Die Partie war von Anfang an ausgeglichen. Nach einem Sieg von Schanz/Seyfarth trennte man sich nach den Doppeln 1:1. Spieler des Nachmitttags war wieder Paul Schanz, der seine beiden Einzel für sich entscheiden konnte. Timo Seyfarth und Lukas Wolff siegten ebenfalls jeweils ein Mal.
Rafael Welsch musste sich seinen Gegnern nach packenden Spielen immer knapp geschlagen geben. Mit dem Unentschieden und dem einen geholten Punkt aus dieser Partie stehen die Aidlinger Jungs auf dem vierten Tabellenplatz mit Luft nach oben.

Gärtringen IV – Herren I 9:2
Einen rabenschwarzen Spieltag erlebten die Herren am vergangenen Samstag in Gärtringen.
Nach den Doppel und einem Sieg von Hering/Sonnenberg war die Welt beim 1:2 Rückstand noch in Ordnung. Doch von da an ging es steil bergab. Nichts wollte mehr gelingen gegen den Drittletzten der Tabelle. Viele Sätze und auch Spiele gingen knapp verloren. Einzig Michael Sonnenberg konnte seinem Gegner souverän Paroli bieten und einen Sieg einfahren.
Macht nicht Männer, es kann nur besser werden!

Herren II – Böblingen 9:0
Herren II – Maichingen 9:3

Gleich zwei Mal musste die zweite Herrenmannschaft am vergangenen Wochenende den Schläger schwingen. Beide Male machten es die Aidlinger bravourös und verwiesen sowohl Böblingen als auch Maichingen verdient in ihre Schranken.
Erwähnenswert ist dabei vor allem, dass den Herren das Kunststück gelang, an beiden Tagen mit 3:0 Führung aus den Doppelbegegnungen zu gehen.
Gegen Böblingen punkteten: S.Wolff/Bischoff, Gampper/Zeh, Schneider/Benz sowie jeder der Doppelakteure jeweils in einem Einzel.
Gegen die Herren aus Maichingen schlug statt Siggi Zeh, Hans-Peter Zwick auf. Wie eingangs erwähnt wurden auch in diesem Spiel alle drei Doppel gewonnen. Im Einzel siegte der Youngster Simon Wolff zwei Mal, Stefan Gampper, Robin Schneider und Erwin Bischoff steuerten jeweils einen Zähler bei.
Mit diesen vier Punkte vom Wochenende verweilen die Herren auf dem zweiten Platz und haben gute Chancen auf den Aufstieg. Weiter so!

Damen I – Renningen 8:0
Gegen die stark ersatzgeschwächten Renningerinnen hatte die erste Damenmannschaft leichtes Spiel.
Innerhalb kurzer Zeit waren die nötigen Punkte für einen glatten 8:0 Kantersieg gesammelt. Mit diesem Sieg etabliert man sich weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz.
Für Aidlingen gewannen: Walz/Kieß, Stahl/Pertsch sowie Walz (2x), Stahl(2x, Pertsch und Kieß.